MENU

IVF mit gespendeten Eizellen jetzt neu bei NewYou in Prag

3.12.2019 | in der Kategorie Schönheitsklinik in Prag

Der Wunsch fast aller Frauen ist ein eigenes Kind zur Welt zu bringen und mit ihrem Partner eine richtige Familie zu gründen. In der letzten Zeit gibt es immer mehr Frauen, denen es auf natürliche Weise nicht gelingt schwanger zu werden.

In den 60er und 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurde die IVF Methode entwickelt. Nach der Geburt des ersten Kindes nach IVF im Jahre 1978 ist in den mehr als 40 Jahren die Reproduktionsmedizin zu einem Standardverfahren geworden. Für die kinderlosen Frauen gibt es mit Hilfe von In-Vitro-Fertilisation (IVF), der künstlichen Befruchtung der Eizellen, eine gute Möglichkeit ein eigenes Kind zu bekommen. Wenn aber auch diese Möglichkeit scheitert, kann den Frauen zum Kinderwunsch eine Eizellspende helfen.

Die Eizellspende mit Hilfe der IVF Methode wird nicht nur bei den Frauen angewandt, die nicht schwanger werden können, sondern auch bei Frauen im fortgeschrittenen Alter oder auf Grund einer Erkrankung. Leider ist die Eizellspende derzeit in der Schweiz, Deutschland, Litauen, Norwegen und Türkei nicht erlaubt. Viele Frauen aus diesen Ländern fahren deshalb zu einer Eizellspende ins Ausland.  

Eizellspende in Prag

Beste Kinderwunschklinik ausland Prag

Wir möchten Ihnen sehr gerne behilflich sein Ihren Kinderwunsch bei uns in Prag, Tschechien zu erfüllen. Wir können Ihnen eine Behandlung in einer Kinderwunschklinik mit hochqualifizierten Ärzten, Embryologen und Krankenschwestern in Prag vermitteln.

Die Unfruchtbarkeit wird in dieser Klinik schon seit dem Jahre 1993 behandelt, die Eizellspende wird seit dem Jahre 2003 durchgeführt. Die Kinderwunschklinik hat ein spezialisiertes Spenderzentrum und eine eigene Datenbank mit mehr als 2 000 Spenderinnen. Mit Hilfe einer Koordinatorin des Spenderprogramms wird für Sie die geeignete Spenderin nach von Ihnen gewünschten Kriterien ausgewählt.

Kinderwunschklinik Prag, Tschechien

Die Spenderinnen sind im Alter von 19 bis 29 Jahren (80 % von ihnen ist weniger als 25 Jahre alt), mit einem normalen Gewicht, sind Nichtraucherinnen, haben mindestens einen Mittelschulabschluss und alle werden gründlich Medizinisch getestet. Die Schanze nach einem Behandlungszyklus schwanger zu werden ist 65 %.

Warum sollten Sie sich Ihren Kinderwunsch gerade in Prag erfüllen?

Prag ist eine wunderschöne Stadt mit einer einmaligen Atmosphäre im Herzen Europas mit vielen interessanten Sehenswürdigkeiten. Wenn Sie sich entscheiden unsere Hilfe anzunehmen, bieten wir Ihnen einen kompletten Service an.

Wir holen Sie vom Flughafen oder Bahnhof ab, besorgen Ihnen eine Unterkunft, wir bestellen Sie zur  Behandlung in der Kinderwunschklinik und stellen Ihnen einen Fahrer während Ihres Aufenthaltes in Prag zur Verfügung.

Es ist nötig, dass Sie die Kinderwunschklinik zweimal besuchen. Das erste mal einen Tag nach Ihrer Ankunft, das zweitemal ungefähr nach 5 Tagen. Ihr Aufenthalt in Prag sollte also über eine Woche dauern. Wir sind die ganze Zeit Ihres Aufenthaltes für Sie da, wir helfen Ihnen beim Übersetzen, wir Unterstützen Sie bei den Besuchen in der Kinderwunschklinik und wenn Sie möchten, können wir Ihnen helfen Ihre Freizeit nach Ihrem Wunsch, zum Beispiel mit  Besuchen von Kulturveranstaltungen oder Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten, organisieren.

In Tschechien kann Ihr Kinderwunsch in Erfüllung gehen und noch sparen Sie an Kosten. Die Behandlungen bei uns sind bis zu 70 % günstiger, als zum Beispiel in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz. Bei uns gibt es keine Warteliste und Sie kennen gleich mit der IVF Behandlung beginnen. Prag ist aus den Nachtbarstaaten mit dem Flugzeug in 1 Stunde erreichbar. Die Beratung mit den Ärzten der Kinderwunschklinik ist auch per E-Mail oder Skype möglich.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Schreiben Sie uns per E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir beantworten gerne alle Ihre Fragen und senden Ihnen alle weiteren nötigen Informationen zu.

< Zurück zum Blog

Newsletter

Aktionen und Informationen um Ihre E-Mail
Stellen Sie mir gerne Ihre Frage

Wie können wir Ihnen helfen?

Fragen Sie uns

Monika

Patientin Koordinatorin